DAS RETREAT

Das Retreat-Essenszelt

Das Retreat-Essenszelt

"Vollmond, wohin wirst Du gehen?
– Ich gehe auf Retreat.
Warum brauchst du Rückzug nach der Fülle?
– Um ein leeres Gefäß zu werden, dass wieder gefüllt wird."

Hazrat Inayat Khan

"Zeit im Retreat öffnet uns die Möglichkeit, uns vorübergehend von der Außenwelt zurückzuziehen, weltliche Aktivitäten und das Geplapper des Verstandes für einige Zeit auf ein Mindestmaß zu reduzieren, in der Stille zu sein und unsere Konzentration auf die inneren Welten zu beschränken. Stille ist der Schlüssel, neue Dimensionen unseres Selbst zu erfahren. Während dieser Zeit verbinden wir uns mit unserer Quelle und regenerieren unsere feineren Energien. Die manchmal hemmenden Gewohnheiten des Alltags sind unterbrochen." "In der Konzentration auf unsere spirituellen Übungen erfährt unsere Persönlichkeit einen transformativen Prozess. Dies ist die Zeit, in der wir mit unseren Schatten, unsere Ängsten und anderen Hindernissen begegnen. Wir lernen, Vergebung und andere notwendige Qualitäten zu entwickeln, um unsere inneren Schmerz zu heilen und uns weiter auf dem Weg zu fort zu bewegen. Unser suchen nach der ewigen Quelle der Fülle, dem unergründlichen Licht, der Ekstase des Göttlichen jenseits jeder Idee, unbeschreiblich und doch realer als alles, was wir mit offenen Augen erleben. Es ist ein Geschenk, den Wein der göttlichen Glückseligkeit zu kosten, ihn dankbar wertzuschätzen, wenn auch dies ist nicht das letztendliche Ziel der Sufis ist. Wenn wir uns wieder mit der inneren Quelle verbinden, entdecken wir neue Perspektiven für viele Themen und Probleme. Deshalb können wir, wenn das Retreat beendet ist, wie neugeboren zurückkehren in die Welt."   
- Munir Voss, langjähriger Lehrer im Internationalen Sufi Orden

Wir bieten drei Arten von Retreat im Camp an:

1. Einzelretreat
Versteckt in einer stillen Ecke des Camps liegt das Retreatgebiet. Hier klingt das ruhige Rauschen des Wassers, und die Gegenwart der schönen Berge formt einen schützenden Raum. Die Atmosphäre, die im Laufe der Jahre durch alle Retreatteilnehmer entstanden ist, macht es zu einem der heiligsten Orte im Camp. Ihr individuelles Retreat kann zwischen einer und vier Wochen dauern. Der Retreatablauf wird sorgfältig von einem qualifizierten Retreatguide für Sie entwickelt und angeleitet.
Die Retreatguides haben ein langjähriges Training durchlaufen, um den sufischen Retreat-Prozess zu begleiten, den Pir Vilayat Khan entwickelt hat. Sie sind mit allen Aspekten eines Retreats vertraut, seien sie körperlicher, psychologischer oder spiritueller Natur.

Das Einzelretreat ist ein Training für Fortgeschrittene, deshalb ist es wichtig, dass sie vorher mit einem Retreaguide gesprochen haben. Mit diesem Guide werden Sie sich täglich treffen, Übungen für den Tag erhalten und auch über Fragen zu klären, die während ihres Retreats auftreten können.

Eine Gruppe erfahrener Retreatguides aus aller Welt steht Ihnen zur Verfügung. Hier auf dieser Seite finden Sie eine Liste derjenigen, die anwesend sein werden, mit mehr Informationen und Kontaktdaten.
Wir möchten Ihnen anraten, vor ihrer Ankunft im Camp mit einem Retreatguide Ihrer Wahl Kontakt aufzunehmen, um sicher zu sein, dass er/sie frei für Sie ist/sind und auch, um alle möglichen Fragen oder Vorhaben im Vornherein zu klären.
Aber Kurzentschlossene, die sich erst im Camp entscheiden, ein Retreat anzutreten, finden die gleichen Informationen und Möglichkeiten vor Ort im Camp.

2. Gruppenretreat
Im Gruppenretreat begehen die Teilnehmer gemeinsam den Weg der Achtsamkeit, des Friedens und der Stille. Normalerweise werden die Morgende in gemeinsamer Meditation verbracht, mit Atemübungen, Konzentration, Wazaif (Mantras, die die 99 heiligen Attribute Gottes benennen) und Zhikr (Erinnern). Während der Nachmittage ist es Zeit für persönliche Übungen, die vom Leiter des Retreats jeweils vergeben werden. Am Abend kommt die Gruppe wieder zum Zhikr oder anderen gemeinsamen spirituellen Übungen zusammen.
Das gemeinsame Praktizieren in einer Gruppe kann uns weit über die Erfahrungen hinaustragen, die wir bisher gemacht haben, denn manchmal ist es einfacher, etwas in einer Gruppe zu erreichen, wenn unsere individuellen Energien miteinander in der Einheit verschmelzen.

3. Gemeinschaftliches Retreat in der zweiten Woche mit Pir Zia Inayat-Khan.

Während der Gemeinschafts-Retreats kommt das ganze Camp zusammen im kollektiven Schweigen und unser inneres Leben erhält Vorzug gegenüber unseren äußeren Interaktionen. Wir lernen, wie unsere Gemeinschaft im Herzen des Schweigens gestaltet werden kann. 

"Die Seher, die Heiligen, die Weisen, die Propheten, die Meister – Sie alle haben die innere Stimme vernommen, in dem sie selbst in die Stille gingen. Damit meine ich nicht, dass man, allein  weil man still ist, Stimmen vernimmt; ich meine, dass, wenn man einmal still wird, man die Stimme vernimmt, die beständig in unserem Inneren erklingt. Wenn der Geist beruhigt ist, dann kommuniziert jemand mit jedem, der ihm begegnet. Er braucht nicht viele Worte: wenn sich die Blicke begegnen, versteht er. Es kann sein das zwei Menschen sich begegnen und ihr gesamtes Leben austauschen und sich doch nie wahrhaft begegnen; und zwei andere, deren Geist ruhig ist, schauen einander an, und in diesem Augenblick schon findet die Begegnung statt."
-    Hazrat Inayat Khan

 

 


Folgende Retreatguides sind verfügbar im Camp 2018:

 

 

Saki Lee

Saki Lee is an experienced retreat guide whose guiding light is
Pir Vilayat Inayat Khan, with whom she was a student since 1974.   She
regards retreat work as a sacred privilege and subtle art which enables
people to enter into deep processes of healing, regeneration and
transformation.  Saki guides individual and group retreats internationally,
and works professionally in the field of East Asian medicine. She suggests
that anyone wishing to go on retreat with her this summer should contact her before the camp at the email address below.

Languages:

English, Dutch.

Present in the camp 2018: Week 2

lightsong@gmail.com

 

Aziz Dikeulias

I see retreats as the greatest opportunity to escape the everyday worries
of our mostly ego-based lives and have a chance to become conscious of the
other dimensions of our being.
Every retreat is new and different according to our inner needs for
unfoldment, nothing is or can be wasted and very important seeds are sawn
into the soil of our heart and soul that unfold in time.
My considerable experience has taught me that one usually has to struggle
against one’s conditioning and thought-patterns in the first part of the
retreat so that one can surrender to the calling of the beloved in the
latter part. Both parts are essential and cannot be bypassed.
As a retreat guide, I walk hand in hand with my charge without judging and
full of acceptance and awe at the meaningfulness of it all, privileged to
be able to be the midwife of the new birth.  

Sprachen:

The retreats are held in English only

Anwesend im Camp 2018: Woche 1, 2, 3, 4

yaaziz@sky.com

Amaité Willand

Lehrerin der Raphael-Heilarbeit (Heilen mit liebevoller Präsenz), Repräsentantin und erfahrene Retreatguide in der Inayatiyya, Suluk-Abschluss. Sie arbeitet als Ayurveda-Massage-Therapeutin und Meditationsleiterin.

„Nähere Dich Deinem innersten Wesen! Nimm Dir Zeit für die Wunderwelt im Innern! Entdecke Deinen ganz eigenen Lebensrhythmus wieder. Tauche ein, in die Stille und ruhe in den Armen des GELIEBTEN! Und kehre zurück in die Welt mit neuer Perspektive.”

Sprachen:

Deutsch und Englisch

Anwesend im Camp 2018: Woche 1, 2, 3, 4

info@akademie-lichtung.de

Heinz Espabad Kindl

In mein früheres Leben als Schauspieler und Tänzer trat nach einem schweren Unfall mit Todeserfahrung ein immer größeres Interesse an den grundlegenden Fragen nach dem Woher, Wohin und dem Warum. Nach Aufenthalten in buddhistischen Klöstern in Asien fand ich Orientierung in diversen mystischen Traditionen und schließlich eine Art Heimat im Sufismus.
Mittlerweile bin ich Repräsentant des Internationalen Sufiordens und arbeite als Meditationslehrer und Retreat-Guide. Als Co-Autor war ich an der Entstehung zweier gechannelter Bücher beteiligt und machte nach der Entdeckung meiner medialen Fähigkeiten eine Ausbildung zum Heilpraktiker.
Ich bin anerkannter Heiler im DGH (Dachverband Geistiges Heilen e.V.) und arbeite als Heiler und Dozent für die SHP Akademie von Astrid & Clemens Kuby (Europäische Akademie für Selbstheilungsprozesse). 2007 erschien mein Buch „Vom inneren Weg“, heilende Poesie.
Heute führe ich neben meiner Tätigkeit als Künstler eine Praxis, halte Vorträge und gebe Seminare.

Sprachen: Deutsch

Present in the Camp 2018: Week 3, 4

heinz.kindl@espabad.de
www.espabad.de
www.ya-wali.de

(links only available in German)

Latif Brinck

Latif Brinck lebt in Santiago, Chile und ist Repräsentant des Internationalen Sufi Ordens, Retreatguide und im Heilorden tätig. Er ist beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit den Lehren der Sufis.
Seine ersten Retreats machte er 1993 in Chile mit Pir Vilayat und später mit Shahabuddin Less.
In den letzten 10 Jahren war Latif kontinuierlich Teilnehmer im Zenithcamp und hat mit Pir Zia, Munir und Saki Lee gearbeitet. Seit nunmehr 3 Jahren leitet er die Morgenmeditationen in Saki’s Gruppenretreats.
Momentan leitet Latif eine Meditationsgruppe und führt verschiedene Retreats und Seminare durch.
Er empfiehlt jedem ein Retreat, der in Kontakt mit seiner inneren Stille bleiben möchte – indem die tägliche Routine von einer Zeit in den wunderbaren Schweizer Alpenlandschaft unterbrochen wird.


“Ich liebe es, Retreatants in ihrem Prozess zu begleiten und zu unterstützen. Neben der Meditation begleiten Zhikr, Wandern und Gebete den Prozess.”

Sprachen:

Englisch, Deutsch und Spanisch

Anwesenheit im Camp 2018: Woche 1, 2, 4

gerd52peter@yahoo.es

Parvati Pfleiderer

Parvati ist Yoga Lehrerin, Sozialpädagogin und Lehererin für Polarity Massage. Verschiedene Lehrer/innen haben ihren Lebensweg gefärbt, unter Anderen ihre Yoga-Ausbildung und langjährige Gruppe im Weg der Mitte in Berlin und vor allem seit über 25 Jahren der Sufi-Weg mit Pir Vilayat und nun mit Pir Zia.
Das Retreat und den Retreat-Prozess erlebt Parvati als zutiefst heilsam, innerlich wegweisend, und zugleich erhebend und als wertvolle Unterstützung darin, sich Selbst und  eigenen göttlichen Qualitäten ein Stück näher zu kommen.
Parvati ist verheiretet und hat zwei Kinder.

„So verbinden sich in meiner Retreat-Begleitung die verschiedensten Einflüsse – Sufi-Weg, Cherag-Arbeit, Yoga-Praxis, mein Mutter-Sein und das alltägliche Leben“

Sprachen:

Deutsch und Englisch

Anwesend im Camp 2018:  Woche 3, 4

parvatip@t-online.de

 

 

Roshan Priese

Roshan, geb. „61, praktizierte von 1986 an zehn Jahre lang unter Anleitung eines indischen Meisters Meditation, anschließend auf dem Sufi-Weg mit Pir Vilayat, Pir Zia, Munir, Safi Nidiaye. Inzwischen lehrt sie seit über 20 Jahren selbst Meditation und leitet Gruppen. Seit zehn Jahren ist sie mit körperzentrierter Herzensarbeit nach Safi Nidiaye vertraut.
Als junge Frau lebte sie über Jahre in der unberührten Natur Sardiniens, als
Ziegenhirtin, Gärtnerin, Mutter. Heute leitet sie das Sufi-Zentrum Cala Jami auf
Sardinien, organisiert und betreut Events, Retreats, baut Oliven an, hackt Holz, gibt Meditations-Sessions. Ihren Lebensunterhalt verdient sie hauptsächlich als Sprach-Dozentin in China.
„Die bedeutendsten Erfahrungen meines Lebens waren während Sufi-Retreats in der Natur. Auch deshalb finde ich es so schön und sinnvoll, wenn jemand ins Retreat geht.“

Sprachen:

Deutsch, Englisch, Italienisch.

Anwesenheit im Camp 2018: Woche 3,4

roshan@calajami.eu

Alia Kirsten Arnesen

Alia is a representative and guide in The Inayatiyya in Norway, where she offers regular classes and retreats.
In Europe she is a mentor at Suluk Academy. Alia is trained by Aziza Scott and offers the alchemical retreat and nature attunements. Mother Nature has always been her closest friend and inspirer.

"Spirituality is tuning the heart. Neither by study nor piety can one obtain it"   (Gayan)

Languages:

Scandinavian, English and French.

Present in the Camp 2018:   Week 2

alia.kirsten@gmail.com

 

Amin Hermes

Amin Hermes lehrt, neben seinem Beruf als Sozialpädagoge und Familientherapeut, seit vielen Jahren Meditation im Inayati Orden, ist Repräsentant und erfahrener Retreat-Guide.

„Für mich ist das Retreat eine besondere Gelegenheit an dem Kunstwerk der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten und immer tiefer in die Verbundenheit mit der Welt einzudringen und sie zu erleben.“

Sprachen: Deutsch und Englisch

Anwesend im Camp 2018:   Woche 2, 3

aminhermes@web.de