Teenie-Camp

Aged 14–17 1st–4th week

Ziel des Teenie-Camps ist es, ein Programm zu schaffen, das die Jugendlichen lieben und in dem sie das Gefühl haben, dass es wirklich ihr eigenes Programm ist. Morgens haben sie die Wahl im Staff mitzuarbeiten oder Zeit im Kinderzelt zu verbringen. Nachmittags werden sie von zwei Mitgliedern des Staffs begleitet und es wird gemeinsam entschieden, wie die Zeit verbracht wird, z.B. mit Wanderungen, Kunst oder Handwerk, spirituellen Übungen oder Gesprächen darüber, die sie dabei unterstützen, ein Gefühl von Identität und Unabhängigkeit zu entwickeln, wie es Jugendliche in ihrer Zeit des Übergangs ins Erwachsensein brauchen.

Um die Preise zu erfahren, sehen Sie sich bitte die Anmelde-Seite an.

Woche 1 und 2:

Rose Hain (Lehrerin) kam vor über 20 Jahren selbst als Teenager ins Camp. Nach den ersten Jahren der Begegnung mit Freunden und dem Kontakt mit der beeindruckenden Natur der Berge entwickelte sie als junge Erwachsene eine tiefe Beziehung mit den Sufi-Lehren.

Heute leitet sie regelmäßig Meditationen in der Tradition des Inayati-Ordens.

In den ersten zwei Wochen des Camps möchte sie mit den Jugendlichen zusammenarbeiten und deren eigenen Interessen zu entwickeln. Mögliche Programminhalte können kreatives Gestalten mit natürlichen Materialien, Exkursionen in die Umgebung der Berge, lange Zeiten am Fluss oder auf den Blaubeerfeldern, sportliche Aktivität sein. Auch Zeiten im Kreis mit Zeit für Austausch und einander zu treffen sind mögliche Programminhalte.

Woche 3 und 4:

Luz Elena Morey ist seit ungefähr dreißig Jahren im Inayati-Orden aktiv und arbeitet seit über vierzig Jahren mit Kindern und Jugendlichen. Sie bringt eine Fülle von Erfahrungen in den Bereichen Naturverbundenheit, Ausdruckskunst und multikulturelle Heilmethoden mit. Luz Elena hat mitgeholfen zwei Schulen und ein Heilkunstzentrum aufzubauen. Sie freut sich sehr darauf mit den Teenagern im Zenith Camp zusammen zu sein uns ihnen dabei zu helfen eine kraftvolle Woche der Entspannung, des Selbstausdrucks, der unterstützenden Gemeinschaft, sowie des Abenteuers zu erleben.

Tamina Grön hat jeden Sommer ihrer Kindheit und Jugend im Zenith Camp verbracht. Hier entdeckte sie ihre eigene Spiritualität. Sie lebt und arbeitet in Süddeutschland als Sozialarbeiterin, sowie Theater- und Zirkuspädagogin. Dort begleitet sie junge Menschen, die einen Freiwilligendienst leisten und leitet Projekte. Die Essenz Taminas Arbeit besteht darin, Menschen durch kreative Arbeit zur Selbstreflektion einzuladen. Sie lehrt eine offene und